Ab in den Süden: Erkundungstour durch Germersheim

Vor 15 Jahren bin ich zum Studium nach Mainz gekommen, weil man hier fast alles studieren kann – außer Ingenieurwissenschaften, was mir allerdings auch fernlag. Ein Fachbereich der Mainzer Uni liegt lustigerweise aber gar nicht in Mainz, sondern mitten in der Pfalz, in Germersheim: Der Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften, wo die Übersetzer und Dolmetscher ihr Handwerk erlernen. Und ich habe nun also tatsächlich fast 15 Jahre gebraucht, um einmal hierher zu kommen. Eine Dienstreise führte mich nach Germersheim, aber im Anschluss an die Termine nahm ich mir die Zeit, um die Gegend zu erkunden – natürlich immer auch mit der Perspektive einer Mutter, die auf der Suche nach netten Ausflugsgelegenheiten ist.

Die Mainzer reden mitunter etwas herablassend über Germersheim, hatte ich bislang den Eindruck. Das ist Provinz, da gibt es nichts, da will keiner wohnen. Die Lehrenden, mit denen ich hier sprach, bestätigten das auch ein bisschen, denn die Mehrheit der Germersheimer Uniangestellten wohnt ebenfalls nicht direkt vor Ort, sondern in Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg, Speyer, Mainz oder sogar nicht weiter weg. Ich war also wirklich sehr gespannt, was mich dort erwartet. Und ich war auf meiner rund 2stündigen Erkundungstour höchst angenehm überrascht!

Zunächst einmal ist es faszinierend, wie grün Germersheim ist! Direkt wenn man vom Bahnhof zur Uni läuft, kommt man unter Bäumen hindurch und auch sonst gibt es immer wieder kleine Parkanlagen oder aber einfach Mini-Wäldchen. Sogar direkt hinter den Unigebäuden gibt es einen kleinen Park. Ich weiß gar nicht, ob die Germersheimer Studenten das zu schätzen wissen, aber wenn ich an unseren Mainzer Campus denke… also ich fand es sehr idyllisch hier und könnte mir gut vorstellen, dort zwischen zwei Seminaren ein gutes Buch im Grünen zu studieren. Der hohe Grünanteil in Germersheim hat es an einem heißen Juli-Tag dann auch erträglich gemacht, dort herumzulaufen, weil man immer mal eine schattige Stelle fand. Allerdings war zugleich der hohe Anteil an Brennnesseln auffällig. Mein Vorschlag wäre, dass Germersheim in die Brennnessel-Tee-Herstellung einsteigt…

Generell gibt sich diese kleine Stadt mit ihren rund 20.000 Einwohnern durchaus Mühe, sich hübsch zu machen. Sie hat eine kuschelige kleine Innenstadt mit netten Cafés und gelegentlich sind ein paar Hingucker eingestreut, wie die Trimmdich-Anlage oder dieses Wasserrad.

Ach, und am Rhein ist es sehr schön! Dort befindet sich ein einladender Biergarten, der heute Mittag leider komplett leer war, es gibt einen Spielplatz (heute Mittag vielleicht etwas sonnig, aber an kühleren Tagen perfekt!), man kann den Radweg entlanglaufen,… ach, und zwei Hängematten sind am Rhein aufgestellt! Spätestens an dieser Stelle hatte Germersheim einen Stein bei mir im Brett. Da denkt jemand wie ich: Hängematten gehören zu einem schönen Ort einfach dazu 🙂

Direkt am Ludwigstor entdeckte ich einen weiteren hübschen und dieses Mal auch schattigen Spielplatz. Dort verzehrte ich mein kleines Picknick. Direkt ein paar Meter weiter: Der Schwanenweiher.

Meine Empfehlung nach meinem Rundgang für alle, die mal hierher kommen möchten: Den Festungsrundgang gehen (auf dem Foto rot eingezeichnet), nett in einem Café verweilen, die Kids zur Abkühlung durch die Wasserspiele hüpfen lassen und ein Stündchen auf dem Spielplatz am Ludwigstor verweilen.

Je nach Interesse könntet ihr mal gucken, was denn das Deutsche Straßenmuseum zu bieten hat, das in Germersheim ansässig ist. (Falls das jemand kennt, berichtet mir mal unten im Kommentar, ob sich ein Besuch dort lohnt!). Interessant klingen auch sogenannte Nachenfahrten, bei denen man auf kleinen Booten etwa 2 Stunden lang durchs Naturschutzgebiet schippert. Das stelle ich mir sehr idyllisch vor!

Falls eure Sprösslinge also mal wieder Zug fahren wollen, kauft euch ein Rheinland-Pfalz-Ticket und geht die Gegend im sonnigen Süden entdecken. Erster Halt: Germersheim!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s