Versteckte Innenstadtspielplätze (I): Spielen hinterm Proviantmagazin

Mein Junior fährt ja sehr gerne mit mir in die Mainzer Innenstadt. Bevorzugt zum Eis essen. Aber bekanntlich kann man nicht stundenlang Eis essen. Oder man sollte es zumindest nicht 😉 Was aber dann? Nun ist der Herbst schon da, doch die Sonne bedenkt uns weiterhin großzügig mit Licht und Wärme. Spielplätze sind demnach auch im September und Oktober eine gute Option, um sich entspannt die Zeit zu vertreiben (am besten mit einem Heißgetränk als Handwärmer). In der Innenstadt verstecken sich die Spielplätze allerdings gut. Wenn man nicht explizit nach ihnen sucht, kommt man auf seinen normalen Wegen von Geschäft zu Geschäft vorwiegend nur an einzelnen städtischen Spielelementen vorbei. Rund um die Römerpassage gibt es beispielsweise ein Karussell und andere Drehgerätschaften. Ganz neu sind die Kletterstangen in der Großen Langgasse, die mir ein guter Freund bei unserem letzten Treffen präsentierte, weil ich sie noch nicht kannte. Bemerkenswert auf dem frisch umgestalteten Platz waren vor allem die ausladenden Blumenbeete, welche die früheren Parkplätze ersetzen. Für die Kinder gab es dazwischen etwas Gestänge, um daran herumzuklettern. Und einen Balken drumherum. Hm. Die barhockerartige Sitzgelegenheit war immerhin recht bequem und die Bänke an den Seiten sahen schick aus. Aber dennoch fragten wir uns: Ist denen nichts besseres für die Kids eingefallen als diese trögen Kletterteile?

Wer zwischen Schillerplatz und Münsterplatz unterwegs ist, kann sich nun also im Irish Pub in der Großen Langgasse niederlassen und von dort aus mit seinen Kindern den neugestalteten Platz bestaunen – oder aber man holt sich irgendwo ein Getränk und geht in die andere Richtung. Mit unserem Junior war ich neulich nur einige Meter weiter auf einem durchaus erwähnenswerten Innenstadtspielplatz, der sich direkt hinter dem Proviantmagazin befindet. Um dorthin zu gelangen, könnt ihr entweder gegenüber der Schillerstatue in die Münsterstraße laufen oder aber vom Münsterplatz aus durch die Bilhildisstraße* in die Münsterstraße gelangen. Der Spielplatz liegt dem Eingang zum Fastnachtsmuseum gegenüber (irgendwann werde ich diesem Museum sicherlich einen Besuch abstatten, nur um mal dort gewesen zu sein…).

Auf diesem kleinen Spielplatz haben wir uns neulich sonntags die Zeit bis zur nächsten Straßenbahn vertrieben und die Sonne genossen. Netterweise hatten wir an diesem Tag auch sympathische Gesellschaft von einem Pärchen mit einem Minimädchen, das gerade so laufen konnte, sowie einem etwas größeren Jungen, der mit unserem ebenfalls recht aufgeschlossenen Junior ein paar Runden Fangen gespielt hat. Grundsätzlich besteht der Spielplatz derzeit primär aus der Holzkletterkombination mit Rutsche, die ihr im Bild seht. Daneben gibt es noch ein Wipptier. Und Sitzgelegenheiten für shoppingmüde Eltern. Kein Abenteuerspielplatz, aber immerhin ein Anfang!

Und warum erzähle ich euch das ausgerechnet heute? Deshalb: Gerade habe ich den aktuellen Newsletter des Mainzers Jugendamts gelesen, in welchem es regelmäßig über Neuigkeiten rund um Ferienbetreuungsangebote, die Jugendzentren, größere Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche in Mainz oder eben auch Veränderungen auf Spielplätzen berichtet. Dieses Mal war die Rede vom Spielplatz hinter dem Proviantmagazin. Die Stadt Mainz stellt nämlich immerhin 37.000 Euro zur Verfügung, um den Spielplatz auf Vordermann zu bringen. Alle Interessierten dürfen bei der Planung im sogenannten Beteiligungsverfahren vor Ort mitdiskutieren. Bei einem ersten Termin im August wünschten sich die Anwesenden 1. eine neue Kletterkombination, 2. ein Spielhaus für den Kleinkindbereich und 3. eine Doppelschaukel mit einem Babysitz. Am 18. Oktober 2018 stellt die Stadt Mainz um 17 Uhr direkt vor Ort die aus den genannten Wünschen erarbeiteten Vorschläge vor und lässt darüber abstimmen, was genau umgesetzt werden soll. Also: Save the date für eine schöne kleine Spieloase in der trubeligen Mainzer Innenstadt! (Sonst stehen da plötzlich wieder so tröge Kletterstangen…)

* Kleiner Exkurs am Rande: Ich musste eben beim Schreiben kurz nachschauen, woher die Bilhildisstraße eigentlich ihren ungewöhnlichen Namen hat. Und Wikipedia weiß erfreulicherweise wieder auf alles eine Antwort (deshalb spende ich auch einmal im Jahr ein paar Euro als Dankeschön). So erfuhr ich, dass Bilhildis von Altmünster eine Adelige war, die in Mainz ein Benediktinerinnenkloster gegründet haben soll und um 734 hier gestorben ist. Sie gilt als die Patronin der Kranken. Aber nun das Nette: Bilhildis stammte offenbar aus dem hübschen fränkischen Veitshöchheim, in dem ich meine Kindheit verbracht habe! Auch sie zog es also von Mainfranken nach Mainz. Und schon finde ich den komischen Straßennamen gar nicht mehr so seltsam… (Wer sich übrigens Veitshöchheim ansehen mag, das ich ja neulich schon nebenbei erwähnt habe, dem sei dieses 10minütige Video empfohlen. Auch von hier werde ich euch eines Tages berichten, denn immerhin einmal im Jahr sind wir in Veitshöchheim.)

Nachtrag am 02.11.2018:

Mittlerweile ist das Beteiligungsverfahren abgeschlossen und die lieben Leute vom Jugendamt haben in ihrem Newsletter das Ergebnis der Wahl geschickt, das ihr auf dem folgenden Plan sehen könnte. Müsste dieselbe Firma sein, die auch unseren Spielplatz vor der Tür fabriziert hat. Nun ja, der Laden läuft jedenfalls ganz offensichtlich, denn sie schaffen es erst im April, den Spielplatz hinter dem Proviantamt zu erneuern. Und ab dann wird geschaukelt…

Screenshot 2018-11-02 07.10.06.png

Ein Gedanke zu “Versteckte Innenstadtspielplätze (I): Spielen hinterm Proviantmagazin

  1. Katharina schreibt:

    Liebe Yasmin,
    mal wieder ein schöner Beitrag! Diesmal sogar in den USA gelesen. Vor allem finde ich toll, dass du auch das Beteiligungsverfahren lobst und bewirbst. Das ist nämlich wirklich eine tolle Sache! Und das das ich nicht nur, weil ich selbst bei einer Kommune arbeite 😉
    Euch eine tolle Zeit, für uns geht heute leider wieder der Flieger nach Hause. Aber die (Wasser -) Spielplätze waren toll hier!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s