Spielplatzspaß in Hechtsheim am Zagrebplatz

Als ich eines Tages an einem kinderfreien Nachmittag von Ebersheim nach Hechtsheim spazierte und dann mit dem Bus vom Mühldreieck aus zurückfahren wollte, entdeckte ich sehr zufällig den Spielplatz am Zagrebplatz auf meinem Weg. Ich knipste die Bilder, die ihr hier seht, und machte mir gedanklich einen Knoten ins Taschentuch: Irgendwann muss ich mal mit dem Kleinen hierher kommen!

Wo findet man denn sonst noch drei verschiedene Schaukelvarianten direkt nebeneinander? In Ebersheim gibt es genau diese Schaukeltypen auf verschiedenen Spielplätzen, aber direkt als Dreierkombi an einem Ort… irgendwie fand ich es lustig.

Die Anlage mit den Klettertürmen ist sehr offensichtlich vom selben Hersteller wie unser „Vorgartenspielplatz“, auf den wir aus dem Küchenfenster blicken. Da kamen quasi direkt Heimatgefühle auf.

Und dann war da noch der „Waldorfteil“: Große Steinbrocken, Hügel, Bäume, Sträucher und viel Raum für phantasievolles Spiel.

Diese Woche klappte es nun tatsächlich mit einem Besuch dort. Im Anschluss an Juniors ersten Ausflug ins Clip `n Climb entspannten wir hier mit seiner Freundin und deren Papa. Entspannung war bei mir auch echt nötig. Es war der Geburtstag unserer Großen und wir hatten eine Übernachtungsparty ausgerichtet. Tags zuvor waren um 16 Uhr sieben ihrer Freundinnen gekommen (eigentlich waren zehn Damen eingeladen…) – am nächsten Tag um 12 Uhr konnte ich sie alle frohgemut wieder verabschieden und damit beginnen, das Haus wiederherzustellen. Es war ein schöner Geburtstag, sonnig, lustig, mit Wasserschlacht, Videoabend, Zelten,… aber ich war wirklich platt – und sehr froh, dass die kleinen Kids nach ihrem Kletterhallenausflug glücklich draußen spielten, keinen Bedarf nach Erwachsenen hatten (außer zum Essen und Trinken anreichen) und ich den Abend dort so harmonisch ausklingen lassen durfte. Die Kids waren bestens unterhalten, flitzten durch’s Gesträuch, beobachteten Käfer und knabberten zwischendurch an ihren Brezeln. Wenn mir nicht langsam kalt geworden wäre (alles unter 26 Grad fällt in die Kategorie „zu kühl“)… ich wäre einfach sitzen geblieben und hätte uns ein Abendessen vom Vietnamesen dorthin liefern lassen ;-).

Es wird ziemlich sicher ein Wiedersehen mit diesem sehr vielfältigen Spielplatz geben! Vielleicht mal in Kombination mit einer kleinen Fahrradtour?! Hoffentlich wird das noch  was in diesem Sommer… Denn wisst ihr was? Das halbe Jahr ist schon vorbei! Die Sommersonnenwende liegt bereits hinter uns und damit werden die Tage wieder kürzer. Übermorgen sollte ich quasi anfangen, mir Gedanken über Weihnachtsgeschenke zu machen… (Übertreibe ich?)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s