Im Vivarium in Darmstadt – endlich mal wieder Tiere gucken

Der erste Zoobesuch nach dem Corona-Shutdown! Und zugleich ein Häkchen auf meiner Trip Bucket List 2020: Das Vivarium in Darmstadt, ein kleiner, feiner Zoo, den ich schon im vergangenen Jahr besuchen wollte – aber bislang hatte es sich einfach nicht ergeben.

Vivarium Darmstadt Eingang

Unser Ausflug wurde für einen Freitag terminiert – vor dem potenziellen Wochenendansturm, aber zugleich am Ende unserer Arbeitswoche. Freitage sind bei mir und meinem Mann ja seit der Elternzeit mit unserem Junior tatsächlich das, was ihr Name verspricht: freie Tage. Ein Hoch auf Teilzeitarbeit! Nun hatten die Große und ich uns vormittags noch ins Homeoffie verzogen, um die letzten Aufgaben dieser Woche zu erledigen. Der Herr des Hauses verwöhnte uns mittags noch mit einem kleinen Mittagsessen und irgendwann um 14 Uhr waren wir soweit, dass wir starten konnten.

Wir waren zu fünft unterwegs, hatten noch eine Freundin unserer Großen dabei. Die Große war quasi sozial ausgehungert. Vier Tage, in denen sie lediglich immer mal mit dem Nachbarsmädchen zu tun hatte, lagen hinter ihr. Da tat ihr die gleichaltrige Begleitung sehr, sehr gut. Übrigens ist der Eintritt im Vivarium bei zwei oder drei Kindern gleichhoch: Das Familienticket beinhaltet für 15,50 Euro 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder. Für unsere Gruppe also perfekt.

Übersicht Vivarium Darmstadt

Die beiden Großen verabschiedeten sich bereits nach kurzer Zeit von uns, um den Tierpark auf eigene Faust zu erkunden. Mein Liebster und ich zogen dann mit unserem Junior los. Und irgendwann trafen wir alle uns wieder bei den Ottern, am Ende unserer Runde.

Pfau im Vivarium Darmstadt

Obwohl ich eigentlich kein großer Fan von Vögeln bin, konnte ich mich an diesem Tag insbesondere an drei verschiedenen Federtieren erfreuen: Die Pfauenmännchen zeigten sich von ihren schönsten Seiten, balzten um die Gunst der Besucher, lustige freilaufende Hühner sahen ganz schrecklich niedlich aus und das Schneeeulen-Männchen hatte einen so ulkigen Gesichtsausdruck, dass es Chancen hätte, Youtube-Star zu werden. Es bräuchte nur noch einen menschlichen Sprecher, der die Zuschauer an den Schneeeulengedanken teilhaben lässt 😉

Weißer Pfau im Vivarium Darmstadt

Auch vierbeinige Zeitgenossen zogen unsere Aufmerksamkeit auf sich. Insbesondere die Schildkröten – die riiiiiesigen Schildkröten. So eine entspannte Ausstrahlung! Kein Wunder, dass diese Tiere so alt werden können. Unerschütterlich, wie ein Fels in der Brandung. So wirken sie, wenn sie gemächlich durch das Gras spazieren.

Schildkröten im Vivarium

Klassische Zoohighlights wie Elefanten und Giraffen gibt es im Vivarium nicht. Dafür aber Affen und Zebras. Ein wenig Wildlife ist also durchaus vorhanden. Insgesamt ist das Vivarium natürlich nicht mit dem Opel Zoo zu vergleichen, der so viel größer ist. Aber das macht nichts, denn manchmal will man auch nicht den ganzen Tag umher laufen, um wirklich alles gesehen zu haben. Wir sind in 1,5 Stunden gemütlich an allen Tieren vorbei gekommen. Zum Abschluss gab es Pommes und Würstchen. Und eine Spielplatzeinheit.

Zebras im Vivarium Darmstadt

Junior fand den Spielplatz prima. Er ist nicht riesig, Eltern müssen sich also keine Sorgen machen, ihren Sprössling nicht mehr wiederzufinden. Alles übersichtlich – aber doch nicht zu klein. Junior hat sich jedenfalls gut unterhalten rund um den großen Rutschenholzturm. Die Großen verbrachten die Zeit lieber am Affengehege. Und nach 2,5 Stunden verabschiedeten wir uns bereits wieder vom Vivarium. Wir mussten ja noch zum Auto laufen… Ich hatte mich nämlich für eine Zoo-Spaziergeh-Kombi entschieden, ganz nach dem Motto: Auch der Weg ist das Ziel.

Spielplatz Vivarium Darmstadt

Da mir sehr wohl bewusst war, dass es sich um keinen riesigen Zoo handelt, ich aber doch ein paar Meter zurücklegen wollte, instruierte ich meinen Liebsten, dass wir in der Nähe der Darmstädter Fechtschule parken, am südlichen Ende des großen Parks, den ihr auf der Karte unten sehen könnt. So hatten wir zumindest 15 Minuten Fußweg durch den Park zurück zu legen.

Die Kombination „Zoo und Parkweg“ kann ich rückblickend empfehlen. Es war ja eine ziemlich theoretische Planung, ich hab einfach über Googlemaps nach potenziell passenden Ausgangspunkten in der Umgebung geschaut. Der Park, durch den wir also liefen, war nicht besonders gepflegt oder sonstwie spannend – es war einfach Wald, es war Grün. Voila. Mehr benötigt es aber auch nicht.

Zwischendurch war da dieses Irgendwas, das ich im Foto festgehalten habe. Falls mir jemand sagen kann, welchen Zweck es hat, schreibt es mir bitte in den Kommentar, damit ich auch was lerne. Meine These war, dass es speziell dorthin gebaut wurde, damit Aktfotografen schicke Fotos von schönen Frauen machen können und sowohl Wald-/Naturmotive als auch Industrial Flair haben, ohne die Location groß wechseln zu müssen… Mein Mann fand die Theorie lustig 😉

Ja, und dann hat dieser kleine Park in Darmstadt noch etwas anderes zu bieten: Einen Disc-Golf-Parcours! Wir hatten natürlich weder Zubehör noch Zeit dafür, aber ich will es an dieser Stelle einfach mal schreiben, weil es eigentlich eine tolle Sache ist, mit der man einen Vivarium-Ausflug zum Ganztagsausflug ausbauen kann. Einfach noch eine Runde Frisbee-in-den-Korb spielen! Wir bekamen jedenfalls Lust auf eine Partie dieses Spiels – und so zog es uns am nächsten Tag in den Mainzer Volkspark, wo es ebenfalls einen kleinen Disc-Golf Parcours gibt. Der Volkspark-Parcours ist für Anfänger sicherlich auch ganz gut – es gibt nämlich deutlich weniger Bäume, in denen sich die Frisbees verheddern können…

Discgolf Darmstadt

Fazit: Parkspaziergang und Vivarium = prima Nachmittagsausflug in der Region!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s